Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Blaulicht | Mittwoch, 25. Oktober 2017

Bei Unfall tödlich verletzt

Galerie (3 Bilder)
 

Fotos: Zimmermann

Am Dienstag kurz vor Mitternacht ist ein Mann mit seinem VW Polo bei Gschwend/​Ostalbkreis von der Straße abgekommen und nach einem Aufprall gegen einen Baum tödlich verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich auf der Kreisstraße 3252 bei Gschwend auf Höhe Brandhof. Aus noch nicht geklärter Ursache kam der Mann mit seinem Polo von der Fahrbahn ab, schanzte über die Leitplanke hinweg und stieß gegen einen Baum. Für den Mann kam jede Rettung zu spät. Vor Ort konnte die Polizei noch keine weiterenMitteilungen über die Unfallursache machen.
ERGÄNZUNG: Bei dem tödlich verunglückten handelt es sich um einen 62-​jährigen Mann. Er kam mit seinem VW Polo die K3252 von Horlachen kommend in Fahrtrichtung Gschwend in einer rechtwinkligen Kurve bei nasser Fahrbahn von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Mehrere Anwohner hatten den Aufprall gehört und eilten dem Verunfallten zur Hilfe, konnten ihn jedoch nicht aus dem stark beschädigten Fahrzeug bergen. Dies gelang erst der Feuerwehr, die mit insgesamt 21 Einsatzkräften aus Gschwend und Altersberg angerückt war. Der Notarzt konnte allerdings nur noch den Tod des Verunfallten feststellen. Er hatte nach ersten Erkenntnissen den Sicherheitsgurt nicht angelegt. Die K3252 war zur Unfallaufnahme bis ungefähr 3 Uhr gesperrt.


QR-Code
remszeitung.de/2017/10/25/bei-unfall-toedlich-verletzt/