Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Sport | Mittwoch, 25. Oktober 2017

RV Lorch darf Wanderpokal behalten

Galerie (1 Bild)
 

Foto: pr

Vor kurzem fand das 26. Pokalfahren in der Glück-​Auf-​Halle in Aalen-​Hofen statt. Die einzelnen Lorcher Sportler kämpften hier nicht nur um Einzeltitel und persönliche Bestleistungen, sondern auch die Mannschaftswertung wurde mit dem Wanderpokal ausgezeichnet.

Der Wettkampf begann um 13 Uhr mit den Schülerinnen U 11. Hier startete Andrea Eugster, die ohne Probleme ihr neues Programm durchfuhr und hierfür den zweiten Platz mit persönlicher Bestleistung von 42,20 Punkten erhielt. Das 2er Paar hatte gegen 13.45 Uhr seine Premiere. Miriam und Andrea Eugster starteten bei den 2er Kunstfahren Schülerinnen U 13.
Sie fuhren ihr Programm sauber durch und erhielten 17,70 Punkte, was zugleich auch den ersten Platz bedeutete. Bei den 2er Juniorinnen U 19 konnten Katja und Sonja Hinderer wegen Krankheit nicht starten, so erreichte das zweite Lorcher Paar Paula Feuchter und Lara Gehring mit persönlicher Bestleistung von 27,55 Punkten den ersten Platz.
Die gemeldeten 4er Einrad Juniorinnen konnten wegen Krankheit auch nicht starten. Die größte startende Gruppe waren die 1er Kunstrad Schülerinnen D (bis acht Jahre). Hier ging Sophie Wangler, die ihren ersten Start bei einer Meisterschaft hatte, an den Start. Sie fuhr ihr Programm mit Bravour durch und erhielt für nur 1,94 Punkten Abzug den dritten Platz und konnte sich somit über einen Einzelpokal freuen.
Nach der Pause ging es sofort weiter mit den 1er Schülerinnen U 13. Miriam Eugster hatte etwas Pech bei ihrem Programm. Sie erhielt 36,91 Punkte, was für sie persönliche Bestleistung und den zweiten Platz bedeutete. Sina Wanner ging anschließend auf die Wettkampffläche, sie startete bei den 1er Schülerinnen U 15. Trotz Zeitprobleme am Ende, konnte Sina mit persönlicher Bestleistung von 35,31 Punkte den zweiten Platz ausfahren und freute sich, dass sie einen Pokal erhielt, da sie eigentlich auf dem vierten Platz aufgestellt war.
Mehr in der RZ am 26. Oktober.

QR-Code
remszeitung.de/2017/10/25/rv-lorch-darf-wanderpokal-behalten/