Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Kultur | Mittwoch, 04. Oktober 2017

Lions-​Club Gmünd-​Stauferland: Benefizkonzert

Galerie (1 Bild)
 

Foto: lc

Wer blendete Bach? Wer enthauptete Haydn? Wer half Hector Berlioz? Was geschah mit Glenn Miller? Fragen über Fragen stellte die Präsidentin des Lions Clubs Gmünd-​Stauferland, Kathrin Bechstein.


Geheimnisvoll und zugleich humorvoll werden bei der diesjährigen Benefizsoiree des Lions-​Clubs Gmünd-​Stauferland wahre Kriminalgeschichten dargeboten. Reichlich garniert mit der Musik dieser genialen Komponisten werden alle Fragen am Samstag, 7. Oktober, 18 Uhr, im Prediger beantwortet. Die Gmünder Öffentlichkeit kann live an der Aufklärung rätselhafter Todesfälle und Kriminalgeschichten berühmter Komponisten teilhaben. Mit dabei: Hans-​Peter Stenzl. Mehr darüber in der RZ vom 5. Oktober.


QR-Code
remszeitung.de/2017/10/4/lions-club-gmuend-stauferland-benefizkonzert/