Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Ostalb | Donnerstag, 05. Oktober 2017

Remsbahn: Wie Go-​Ahead die Übernahme vorbereitet

Galerie (1 Bild)
 

Foto: hs

In der 156-​jährigen Geschichte der Remsbahn wird exakt zum 9. Juni 2019 mit dem Verkehrsunternehmen Go-​Ahead ein neues Kapitel aufgeschlagen.

Das in Großbritannien beheimatete Verkehrsunternehmen Go-​Ahead übernimmt zu diesem Stichtag den Regionalverkehr von der Deutschen Bahn AG. Dazu wurde jetzt für Baden-​Württemberg ein Tochterunternehmen aus der Taufe gehoben. Die Go-​Ahead Baden-​Württemberg GmbH hat ihre Zentrale mit Geschäftsstelle und Schulungszentrum in in Stuttgart. Dr. Peter Raue ist Geschäftsführer, mithin zukünftig wichtigster Gesprächs– und Verhandlungspartner auch für die Kommunalverwaltungen und Gremien im Remstal. Mit Erwartung und Spannung blicken vor allem tausende Pendler und andere Bahnfahrer der neuen Ära entgegen, zumal es in den letzten Monaten zu viel Verärgerung über Zugausfälle, Verspätungen und anderen Pannen im Betrieb der Remsbahn durch die Regionaltochter der Deutschen Bahn AG gekommen war. Die Rems-​Zeitung besuchte die fürs Remstal zuständige neue Regionalzentrale von Go-​Ahead und ließ sich von Dr. Peter Raue und Pressesprecher Erik Bethkenhagen erklären, wie die gewaltige Herausforderung der Übernahme der Remsbahn bewältigt wird. Ausführlicher Bericht mit vielen Infos dazu am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Veröffentlicht von Nicole Beuther.
Lesedauer: 43 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2017/10/5/remsbahn-wie-go-ahead-die-uebernahme-vorbereitet/