Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Ostalb | Montag, 09. Oktober 2017

Rettungshundestaffel Ostalb braucht ein Fahrzeug

Galerie (4 Bilder)
 

Hunderettungsstaffel Ostalb

Die Rettungshundestaffel Ostalb hat ihren Sitz in Schwäbisch Gmünd. Die 26 Mitglieder und 15 Hunde stehen in den Startlöchern und könnten schon jetzt Menschenleben retten – wäre da nicht die Anforderung, dass sie ein Einsatzfahrzeug vorweisen müssen.

Damit sie auf den Alarmkalender der Polizei kommen, müssen sie ein Einsatzfahrzeug haben, das die Voraussetzungen dafür auch erfüllt. Und das Geld dafür erhoffen sie sich aus der Aktion „Gut für die Ostalb“. Am Freitag, 13. Oktober, ab 13 Uhr fällt die Rettungshundestaffel mit der Spendenbitte in den Zeitraum, in dem die KSK Ostalb alle Spenden bis 100 Euro verdoppelt, das heißt, die Spende wird – aber nur an diesem Tag – um denselben Betrag aufstockt.

QR-Code
remszeitung.de/2017/10/9/rettungshundestaffel-ostalb-braucht-ein-fahrzeug/