Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Mittwoch, 01. November 2017

Bundesligacamp in Straßdorf

Galerie (2 Bilder)
 

Fotos: edk

Nach der in den Osterferien über die Bühne gegangenen Premiere folgt in dieser Woche die zweite Auflage des Edeka-​Knauerhase-​Bundesligacamps, das der Verein „Aktion Fußballtag“ zusammen mit dem TV Straßdorf in der Straßdorfer Römersporthalle noch bis Freitag veranstaltet. Zum Auftakt war mit dem Gmünder Oberbürgermeister Richard Arnold gleich einmal der Schirmherr am Montag zu Gast.

„Das hat es so auch noch nie gegeben“, strahlt Jo Eller vom Verein „Aktion Fußballtag“ über beide Backen, „dass zwei Trainer von Borussia Dortmund hier für ein Camp zu Gast sind. Das ist ein echtes Highlight für die teilnehmenden Kinder.“ Dabei handelt es sich um Giovanni Loto und Christopher Kruse, die beim BVB in dieser Saison die U 9 trainieren und betreuen und fünf Tage lang für Bundesligaflair in der Straßdorfer Römersporthalle sorgen. Denn insgesamt 25 Mädchen und Jungen aus Schwäbisch Gmünd und den Stadtteilen kommen noch bis Freitag in den Genuss, mit diesen beiden Profitrainern zusammenarbeiten zu dürfen.
„Ziel des Camps ist es, Kinder aus allen Schichten und aus allen Ländern eine Basis für ein gemeinsames und verständnisvolles Miteinander zu geben. Dabei sollen mit Hilfe des Sports der Teamgeist und das Verständnis für unterschiedliche Stärken und Schwächen gefördert werden“, erklärt Eller, woraus es ankommt. Mehr dazu in der RZ vom 2. November.

Veröffentlicht von Rems-Zeitung, Redaktion.
Lesedauer: 52 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2017/11/1/bundesligacamp-in-strassdorf/