Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Freitag, 10. November 2017

Straßenmeisterei Gmünd: Für 268 Kilometer Fahrbahn zuständig

Galerie (5 Bilder)
 

Fotos: Manfred Laduch (4), privat (1)

Das 22-​köpfige Team der Straßenmeisterei Schwäbisch Gmünd ist auf die kalte Jahreszeit vorbereitet: Seit Anfang dieser Woche gilt der Winterdienstplan und das Salzlager ist bis unter die Decke voll.

„Unterhaltung und Erhalt der Verkehrssicherheit klassifizierter Straßen“ – so einfach ist der Auftrag der vier Straßenmeistereien im Ostalbkreis definiert. Klassifizierte Straßen, das sind die mit einem „B“, einem „L“ und einem „K“ in der Bezeichnung. Und die Belegschaft in der Marie-​Curie-​Straße 9 kennt ihren Zuständigkeitsbereich genau: 268 Kilometer Strecke plus Nebenflächen gliedern sich in 13 Kilometer vierstreifige und 53 Kilometer zweistreifige Bundesstraßen, 87 Kilometer Landesstraßen und 115 Kilometer Kreisstraßen. Wie diese im Winter für den Verkehr so sicher wie möglich frei gehalten werden und was die Belegschaft alles zu tun hat, wenn es nicht schneit, zeigt die Samstagsreportage der Rems-​Zeitung.

QR-Code
remszeitung.de/2017/11/10/strassenmeisterei-gmuend-fuer-268-kilometer-fahrbahn-zustaendig/