Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Ostalb | Montag, 13. November 2017

Mehr Höhe für Mutlangen: Turmhaus im Kalkofen

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Seyfried und Psiuk

Ein Hochhaus ist es nach der üblichen Definition nicht – aber immerhin ein siebenstöckiges Turmhaus mit einer Gesamthöhe von 20,5 Metern. Und es ist Teil eines größeren Wohnbau– Projekts im Mutlanger „Kalkofen“ mit 46 Wohnungen.


Bislang ist das Grundstück eine in einer Senke gelegene Wiese zwischen Stauferklinik und Ortseingang, unterhalb verläuft die Gmünder Straße, die alte B 298, gegenüber liegt die Firma Klimaflex. Was Wiese ist, muss nicht Wiese bleiben: Hier wollen die Ellwanger Projektentwickler Brenner und Ebert ein Wohnquartier bauen, das ein größeres Format hat als das, was bislang in Mutlangen üblich war, wo Geschosswohnungsbau zwar vorhanden ist, aber eine untergeordnete Rolle spielt. Architekten sind Jörg Seyfried und Adrian Psiuk, die schon mit Brenner und Ebert an der neuen Ortsmitte bauen. Mehr in der RZ vom 14. November.


QR-Code
remszeitung.de/2017/11/13/mehr-hoehe-fuer-mutlangen-turmhaus-im-kalkofen/