Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Freitag, 24. November 2017

Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann an der PH

Galerie (1 Bild)
 

Foto: msi

Gemeinschaftsschulen, G8 oder G9, Ganztagesangebot – das sind die Themen, mit denen sich Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann beschäftigt. Am Donnerstag stellte sich Eisenmann, die in diesem Jahr auch die Präsidentschaft der Kultusministerkonferenz innehat, den Fragen der Bevölkerung rund um ihre Arbeit für die baden-​württembergische Bildungslandschaft.

„Gmünd als heimliche Bildungshauptstadt“, eröffnete Christian Baron, der stellvertretende Vorsitzende der CDU-​Fraktion im Gmünder Gemeinderat, die Diskussion. Einen Eindruck, den die Kultusministerin gern bestätigt: „Schwäbisch Gmünd bündelt viele Einrichtungen.“ Auch einige kritische Fragen wurden Eisenmann gestellt; die RZ berichtet in der Freitagausgabe.


QR-Code
remszeitung.de/2017/11/24/kultusministerin-dr-susanne-eisenmann-an-der-ph/