Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Sonntag, 26. November 2017

SG Bettringen verdient sich Derbysieg beim TV Bargau

Galerie (1 Bild)
 

Foto: edk

In der rappelvollen Bargauer Feinhalle war am Samstagabend kurz nach 18 Uhr alles bestens für das Derby zwischen dem Gastgeber TV Bargau und dem Tabellenführer SG Bettringen hergerichtet. Das einseitige, jedoch stets faire Derby nahm den erwarteten Ausgang, denn die favorisierten Gäste behielten mit 26:17 klar die Oberhand.

Knapp zwei Minuten dauerte es, ehe der erste Treffer in der Feinhalle zu verzeichnen war. Johannes Staiber legte zum 1:0 für die Hausherren vor, dies war gleichzeitig die erste und letzte Führung des TVB. Überhaupt war die erste Hälfte geprägt von zwei starken Abwehrreihen, wobei SGB-​Trainer Klaus Schwenk hinterher zugab, dass er auf gegnerischer Seite zunächst mit einem anderen System gerechnet hatte. „Wir haben unser Team auf eine 5:1-Deckung eingestellt, doch Bargau agierte mit einer defensiven 6:0– Variante. Es hat knapp zehn Minuten gedauert, bis wir die richtige Lösung dafür gefunden hatten.“ Sein Pendant Thomas Waldenmaier hatte damit einen klugen Schachzug vollzogen. „Mir war klar, dass wir gegen individuell überlegene Bettringer mit einer offensiven Abwehr voll ins offene Messer laufen würden. Von daher war die defensivere Ausrichtung richtig.“
Dennoch waren die Gäste schnell tonangebend, nutzten jede Bargauer Unzulänglichkeit geschickt aus und tauchten immer wieder freistehend vor Bargaus Torhüter Marco Scheid auf. Scheid hielt mit zahlreichen tollen Paraden seine Mannschaft in der Spur, ehe er in der siebten Minute mit einem unbeabsichtigten Kopftreffer ausgeknockt wurde. Nach einer kurzen Behandlungspause konnte er aber weiterspielen und blieb weiterhin der große Rückhalt seines Teams.
So blieb es in der ersten Viertelstunde beim mageren 5:3 für die Gäste, bevor Bargau eine Auszeit nahm und direkt danach mit einem Bettringer Doppelschlag und dem ersten deutlicheren Rückstand konfrontiert wurde. Erst jetzt zeigten die Hausherren deutlich mehr Biss, wirkten vorne zielstrebiger und machten hinten die Räume noch enger. Und so keimte Hoffnung im Bargauer Lager auf, als per Siebenmeter das 9:11 fiel. Den ausführlichen Spielbericht lesen Sie in der RZ vom 27. November.


QR-Code
remszeitung.de/2017/11/26/sg-bettringen-verdient-sich-derbysieg-beim-tv-bargau/