Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Über 400 Unterschriften für Bürgerbegehren

Die Mutlanger Bürgerinitiative, die sich gegen den Aufstellungsbeschluss für die geplante verdichtete Wohnbebauung Kalkofen-​West wendet, hat die erste Hürde zum Bürgerbegehren genommen. Wie Eva Bosse, Anwohnerin und eine der Initiatorinnen mitteilte, haben mehr als die geforderten sieben Prozent der wahlberechtigten Mutlanger Einwohner – über 400 Personen – durch ihre Unterschrift dafür gesorgt, dass der Gemeinderat einen Wahltermin für das Bürgerbegehren festlegen muss.

Montag, 27. November 2017
Rems-Zeitung, Redaktion
29 Sekunden Lesedauer

Nun muss die Verwaltung zunächst prüfen, ob alle Unterschriften gültig sind. Unterschreiben dürfen nur Einwohner, die unter anderem ihren Hauptwohnsitz in Mutlangen haben und die mindestens 16 Jahre alt sind. Währenddessen geht die Unterschriftenaktion weiter. Bei Schreibwaren Schenkelaars und der Bäckerei Hummler in Mutlangen liegen weiterhin Unterschriftenlisten mit der Überschrift „Kein Hochhaus für Mutlangen“ aus.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1388 Aufrufe
118 Wörter
987 Tage 18 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 987 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2017/11/27/ueber-400-unterschriften-fuer-buergerbegehren/