Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Sport | Freitag, 03. November 2017

TV Wetzgau: Entscheidender Spitzenkampf am 11. November

Galerie (1 Bild)
 

Foto: pr

Für den TV Wetzgau lief die Saison bislang wie aus einem Guss. Alle Partien gerieten mehr oder weniger zu einer Demonstration der Stärke für das Team von Paul Schneider. So führt man unangefochten die Nord-​Staffel der 2. Liga an. Doch noch ist nicht der Zeitpunkt gekommen, um sich zu sicher zu fühlen. Denn der Heimkampf am 11. November gegen den Tabellenzweiten aus Grünstadt wird im Hinblick auf das Saisonfinale alles entscheiden.

Vor der Saison bereits war sich der TV Wetzgau darüber im Klaren, dass es für den Absteiger aus Liga eins nur ein Ziel gibt: die direkte Wiederkehr in die Eliteklasse. So marschierte man von Sieg zu Sieg. Bislang konnte kein Gegner den Gmündern das Wasser reichen, was sich auch in den Gerätepunkten widerspiegelt. Ein einziges Remis ließ der TVW zu, gewann alle anderen Geräte haushoch.
Dennoch sind alle, die die Wetzgauer bereits in der Bundesliga zurück sehen, noch zu früh dran: Am 11. November (17 Uhr) trifft die Kunstturnriege in eigener Halle auf die TSG Grünstadt. Und die hat sich hinter dem TVW auf dem zweiten Tabellenplatz eingenistet. Allerdings haben sich die Grünstädter bereits eine Niederlage geleistet, was den Gmündern natürlich nicht verborgen geblieben ist. Paul Schneider: „Wir haben gegen Grünstadt alles in der eigenen Hand. Mit einem Sieg steht unser Einzug in das Saisonfinale fest – mehr aber noch nicht. Sollten wir verlieren, bleibt uns immer noch der Auswärtskampf in Ries.“ Doch so weit will es der TVW nicht kommen lassen. Ein Triumph gegen Grünstadt vor eigenem Publikum wäre die erste Krönung, denn dann ist der Staffelsieg den Gmündern nicht mehr zu nehmen. Der erste Schritt zurück in die Eliteklasse wäre gemacht. Mehr dazu in der RZ vom 4. November.


QR-Code
remszeitung.de/2017/11/3/tv-wetzgau-entscheidender-spitzenkampf-am-11-november/