Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Kultur | Mittwoch, 08. November 2017

Rathaus in Mutlangen: Bilder von Ghaliah Saleh

Galerie (3 Bilder)
 

Fotos: rw

Als Ausstellungsort ist das Mutlanger Rathaus ein vertrauter und kontinuierlich genutzter Platz. Die Bilder, die dort bis Februar an den Wänden der Gänge und im Foyer hängen, weichen indes von dem ab, was man sonst dort zu Gesicht bekommt.

Farbenfroh sind die Gemälde von Ghaliah Saleh allemal, wie Bürgermeisterin Stephanie Eßwein bei der Vernissage am Mittwochabend anmerkte, aber auch so, dass „man eine Gänsehaut kriegt.“ Das ist nicht unbedingt das, was man unter dem schlichten Titel „Interkulturelle Kommunikation“ erwartet.
Die Gemälde, so verspielt in ihrer Farbigkeit und idyllisch viele von ihnen anmuten, berichten von Krieg, Flucht, Ankommen, Heimweh, Sprachlosigkeit und Sehnen nach einer Gesellschaft, in der sich in Frieden leben und arbeiten lässt. Ihre Wirkung beziehen sie daraus, dass sie diese Themen nicht plakativ ausbreiten, sondern meist auf eine verhaltene, symbolische Art darstellen. Mehr über die Ausstellung in der RZ vom 9. November.

QR-Code
remszeitung.de/2017/11/8/rathaus-in-mutlangen-bilder-von-ghaliah-saleh/