Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Sport | Donnerstag, 09. November 2017

FC Normannia gastiert beim VfL Pfullingen

Galerie (1 Bild)
 

Foto: vog

Der FC Normannia Gmünd gastiert am Samstag um 14.30 Uhr beim VfL Pfullingen. Die Hausherren wollen mit einem Sieg raus aus der Abstiegszone klettern. Der FCN möchte mit einem Dreier ins obere Tabellendrittel vordringen.

Nach dem Punktgewinn gegen den Spitzenreiter FSV Hollenbach ist der Gmünder Cheftrainer Holger Traub sehr stolz auf sein Team: „Ich stelle mir zwar noch die Frage, wie dieses Duell mit elf Mann auf dem Feld ausgegangen wäre, aber was meine Jungs in Unterzahl 80 Minuten lang geleistet haben, war eine überragende Leistung.“ Gegen den Dreizehnten VfL Pfullingen scheint die Aufgabe auf dem Papier leichter zu werden, doch Traub warnt: „Es wird eine extrem schwere Aufgabe, wenn ich auf die Tabelle blicke. Der VfL Pfullingen muss gewinnen und wir sollten nicht verlieren. Es wird eine große Herausforderung und ein sehr intensives Spiel.“
Hinzu kommt noch, dass die Pfullinger auf dem Kunstrasen einen klaren Heimvorteil haben. „Es wird natürlich auf dem Kunstrasen ein anderes Fußballspiel geben als auf einem tiefen Rasenplatz. Ich werde aber nicht die Spieler aufstellen, die vielleicht technisch auf einem Kunstrasen besser sind, sondern die Jungs bringen, die in unsere Spielart auf einem Kunstrasen im Kollektiv besser passen und im Training diese Woche überzeugen“, erklärt der FCN-​Trainer. Ausfallen werden weiterhin Erol, Knecht, Milojkovic und Lämmle. „Wir werden eine Mannschaft aufs Feld schicken, die auswärts in Pfullingen gewinnen kann. Ich erwarte eine sehr aggressive Pfullinger Truppe, die mit ihren schnellen Spielern auf dem Kunstrasen jeden Gegner ärgern kann“, äußert sich Traub. Mehr dazu in der RZ vom 10. November.

QR-Code
remszeitung.de/2017/11/9/fc-normannia-gastiert-beim-vfl-pfullingen/