Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Sport | Donnerstag, 09. November 2017

Stadtwerke-​Fußballtag in Herlikofen

Galerie (1 Bild)
 

Foto: alv

Am Donnerstag fand zum letzten Mal in diesem Jahr ein Fußballtag des Vereins „Aktion Fußballtag“ in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Schwäbisch Gmünd statt. Dabei versammelten sich insgesamt 25 Schülerinnen und Schüler der Theodor-​Heuss-​Schule in der Gemeindehalle in Herlikofen, um unter der Anleitung der beiden Trainer Alexander Malchow und Dirk Wüllbier einen einzigartigen Tag zu erleben.

Jo Eller, Begründer des gemeinnützigen Vereins „Aktion Fußballtag“ und Veranstalter von deutschlandweit mehr als 400 solcher Fußballtage im Jahr, unterhielt sich anfangs mit den Kindern über das vergangene Bundesligawochenende und den VfB Stuttgart. Anschließend stellte er ihnen die professionellen Fußballlehrer Dirk Wüllbier (51) und Alexander Malchow (48) vor – beide spielten einst für den Stadtrivalen Stuttgarter Kickers.
Wüllbier, geboren in der ehemaligen DDR, absolvierte als Spieler zwischen 1992 und 1999 insgesamt 175 Zweit– und Regionalligaspiele für die Blauen und erzielte dabei zehn Tore. Der ehemalige Innenverteidiger Malchow, der in seiner aktiven Karriere auf über 350 Zweit– und Regionalligaspiele kam, besitzt die DFB-​A-​Lizenz seit 2005 und leitet seine eigene Fußballschule „Alexander-​Malchow-​Training“.
Er startete das Training mit den Worten „Fußball ist nicht nur Kicken!“ und ließ diesen direkt Taten folgen: Zunächst bereiteten die Trainer mehrere Stationen für die Kinder vor. Bei den insgesamt fünf verschiedenen Übungen war kein einziger Ball im Spiel, denn der Fokus der Einheit lag auf der Koordination und der Beweglichkeit. Dies ist im Fußball zwar essentiell, aber vor allem für die eher weniger fußballbegeisterten Kinder nicht selbstverständlich. Dies war für sie jedoch kein Grund, den Spaß an der Sache zu verlieren. Beate Preiß, Sportbeauftragte der Theodor-​Heuss-​Grundschule, erklärte: „Es sind einfach auch die Trainer, wegen denen die Kinder mit Erwartungen gekommen sind. Sie waren ganz gespannt und ganz aufgeregt und das steigert einfach die Motivation.“ Mehr dazu in der RZ vom 10. November.


QR-Code
remszeitung.de/2017/11/9/stadtwerke-fussballtag-in-herlikofen/