Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Freitag, 01. Dezember 2017

Weltcupauftakt in Lillehammer: Carina Vogt auf Platz drei

Galerie (1 Bild)
 

Foto: rz

Einstand nach Maß in die neue Weltcupsaison für Carina Vogt: Die Olympiasiegerin und viermalige Weltmeisterin vom SC Degenfeld sprang mit 92 und 88,5 Metern als Drittplatzierte aufs Podest beim Auftakt in Lillehammer. Und auch die zweite Skispringerin des SC Degenfeld, Anna Rupprecht, konnte mit dem 24. Platz hochzufrieden sein.

Bereits in der Qualifikation am Donnerstagabend hatte sich abgezeichnet, dass im ersten Weltcup der neuen Saison mit Carina Vogt zu rechnen sein wird. Die vierfache Weltmeisterin des SC Degenfeld belegte nur drei Monate nach ihrer Knieoperation den starken vierten Platz. Sie kam auf 89,5 Meter, wodurch letztlich lediglich 1,9 Punkte auf Rang drei fehlten. Unmittelbar hinter Vogt folgten deren Teamkollegin Svenja Würth, die Französin Lucile Morat und die Italienerin Lara Malsiner. Der achte Platz ging an Gianina Ernst aus Deutschland vor Lea Lemare und Julia Clair, die das starke Ergebnis der Französinnen komplettierten. Mit Anna Rupprecht konnte sich die zweite Skispringerin des SC Degenfeld ebenfalls für den ersten Weltcup-​Wettkampf qualifizieren. Rupprecht landete mit 80,5 Metern auf Platz 27 – eine starke Leistung nach der langen Verletzungspause aufgrund des Kreuzbandrisses.
Lokalmatadorin Maren Lundby entschied die erste Qualifikation der neuen Saison in Lillehammer für sich. Mit 93,5 Metern und 126,1 Punkten lag Lundby am Ende vor den beiden Japanerinnen Sara Takanashi und Yuki Ito. Und ging damit als Favoritin in den ersten Weltcup am Freitag. Mit zwei tadellosen Sprüngen jeweils auf die Tagesbestweite von 96 Metern verdiente sich die Norwegerin dann auch in souveräner Manier den Sieg. Auf 271,5 Punkte brachte es am Ende Lundby, die damit knapp zehn Punkte Vorsprung hatte auf die nach dem ersten Durchgang in Führung liegende Katharina Althaus. Die beste Deutsche kam nach 94 und 93 Meter auf den zweiten Platz.
Komplettiert wurde das Podest durch Carina Vogt, die mit einem weiteren Zehn-​Punkte-​Abstand Dritte wurde. Dank 92 Metern lag die 25-​Jährige schon im Zwischenklassement nach dem ersten Durchgang auf Rang drei und konnte diese Platzierung mit ihrem zweiten mehr als soliden Sprung auf 88,5 Meter vor der Japanerin Sara Takanashi (93/89/252,0) mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,2 Punkten verteidigen. Was Carina Vogt zum dritten Platz gesagt hat und mehr zum 24. Rang von Anna Rupprecht lesen Sie in der RZ vom 2. Dezember.

QR-Code
remszeitung.de/2017/12/1/weltcupauftakt-in-lillehammer-carina-vogt-auf-platz-drei/