Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Montag, 11. Dezember 2017

Was darf der neue Bürgermeister (nicht)?

Galerie (1 Bild)
 

Foto: rw

Mit einer dünnen Mehrheit gelang es dem Sparkassen-​Fachwirt Johannes Schurr als Quereinsteiger die Wahl zum Spraitbacher Schultes zu gewinnen. So mancher stellt sich nun aber die Frage, inwieweit es in der täglichen Praxis eine Rolle spielt, ob der Bürgermeister ein „gelernter Beamter“ ist oder nicht.

Johannes Schurr ist keineswegs der einzige „Quereinsteiger“ ins Bürgermeisteramt. Auch der Mögglinger, Gschwender oder auch der Heubacher Bürgermeister sind keine Verwaltungsbeamte. Was diese jedoch nicht dürfen, kann man in der Rems-​Zeitung am Dienstag lesen.

QR-Code
remszeitung.de/2017/12/11/was-darf-der-neue-buergermeister-nicht/