Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Donnerstag, 14. Dezember 2017

DJK Gmünd: Nächstes Topteam ist zu Gast

Galerie (1 Bild)
 

Foto: edk

Gut mitgehalten, aber dennoch leer ausgegangen. Bei der 1:3-Heimniederlage gegen den Herbstmeister TSV Georgii Allianz Stuttgart war mehr drin für die Volleyballerinnen der DJK Gmünd. So hofft Trainer Joachim Saam nun am Samstag, 20 Uhr, in der Straßdorfer Römersporthalle auf einen positiven Jahresabschluss im Heimspiel gegen den VfR Umkirch, den man zum Saisonstart mit 3:2 bezwingen konnte.

Mit der Vorstellung seiner Mannschaft im letzten Hinrundenspiel war Joachim Saam „alles in allem zufrieden“. Lediglich das Ergebnis passte am Ende nicht, nahm doch der TSV Georgii Allianz Stuttgart durch den 3:1-Sieg alle drei Punkte mit in die Landeshauptstadt. „Es war ein gutes Spiel von uns. Einen Punkt hätten wir schon verdient gehabt. Letztendlich war der Gegner aber einfach abgezockter“, findet der DJK-​Trainer. Sichtliche Fortschritte waren laut Saam bei der Annahme zu erkennen, von der so vieles abhängt im DJK-​Spiel. „Die war schon besser als in den Spielen zuvor.“ Dagegen seien in der Abwehr noch einige taktische Fehler aufgefallen. An diesen Feinheiten ist unter der Woche im Training gefeilt worden, um diese am Samstag gegen Umkirch abzustellen.
Denn mit dem VfR bekommen es die Gmünder Einhörner mit einem ähnlichen Kaliber wie dem TSV Georgii Allianz Stuttgart zu tun. Auf das Heimspiel gegen den Spitzenreiter folgt das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten, der acht seiner bisherigen neun Partien für sich entscheiden konnte und mit 23 Punkten dem Klassenprimus (24) dicht auf den Fersen ist. „Das ist ein ähnlich starker Gegner. Umkirch hat aber auch zweimal nur knapp mit 3:2 gewonnen“, sagt Joachim Saam. „Wenn bei uns alles gut läuft, können wir auch diesen Gegner schlagen. Das wäre schon schön, mit einem Sieg dieses Jahr abzuschließen.“ Den ausführlichen Vorbericht lesen Sie in der RZ vom 15. Dezember.

Veröffentlicht von Nicole Beuther.
Lesedauer: 71 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2017/12/14/djk-gmuend-naechstes-topteam-ist-zu-gast/