Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Dienstag, 19. Dezember 2017

23:39: WSG ALLOWA kassiert deutliche Heimklatsche

Galerie (1 Bild)
 

Foto: edk

Fürs letzte Spiel des Jahres 2017 hatten sich die Handballerinnen der WSG Alfdorf/​Lorch/​Waldhausen noch einmal viel vorgenommen und wollten sich möglichst mit den ersten Punkten in der Württembergliga vor heimischem Publikum selbst beschenken. Doch gegen die SG Leonberg/​Eltingen hagelte es eine 23:39-Heimklatsche.

Die Abwehr zeigte auch entsprechend vom Anpfiff weg eine überzeugende Leistung und hatte die schnellen und athletischen Spielerinnen der Gäste im ersten Viertel des Spiels gut im Griff. Anja Saur und Tina Hermann sorgten mit sehenswerten Treffern vom Kreis und aus dem Rückraum nach knapp fünf Spielminuten für den 2:2-Zwischenstand.
Erst nach vier torlosen Minuten zeigten die Gäste ihre stärkste Waffe – in nur zwei Minuten erzielten sie durch Gegenstöße drei einfache Treffer zur 5:2-Führung. Insbesondere durch die starken Leistungen der angeschlagen zum Spiel angetretenen Lisa Pfisterer und Torhüterin Ira Jennewein konnte die WSG bis zum 5:7 in der 15. Minute den Anschluss halten und hielt die Hoffnung auf eine Wende offen.
Doch im Angriff fanden die Gastgeberinnen zu selten den nötigen Zug zum Tor und wurden in regelmäßigen Abständen von den Gegenstößen der Leonbergerinnen überrollt, die über das 10:5 bis zur 25. Minute vorentscheidend zum 16:6 davonziehen konnten. Mit vier Treffern in Folge bis zur Pause, angetrieben durch Lisa Pfisterer, gab es immer noch die Hoffnung auf eine Wende im Spiel.
Entsprechend motiviert startete die WSG in die zweite Hälfte. Bis zum 17:24 in der 43. Minute betrug der Rückstand konstant fünf bis sieben Treffer, ohne sich aber entscheidend zu verringern. Den ausführlichen Spielbericht lesen Sie in der RZ vom 20. Dezember.

Veröffentlicht von Nicole Beuther.
Lesedauer: 64 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2017/12/19/2339-wsg-allowa-kassiert-deutliche-heimklatsche/