Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Knapp 700 Unterschriften für Bürgerbegehren

Die Bürgerinitiative, die sich gegen die geplante Bebauung am Kalkofen in Mutlangen wendet, gab am Donnerstag weitere Unterschriften für das Bürgerbegehren bei Bürgermeisterin Stephanie Eßwein im Mutlanger Rathaus ab. Nötig gewesen wären 365 Unterschriften, zur Abgabefrist am 21. Dezember haben knapp 700 Mutlanger Einwohner mit ihrer Unterschrift dafür gesorgt, der Termin für einen Bürgerentscheid festgelegt wurde.

Donnerstag, 21. Dezember 2017
Rems-Zeitung, Redaktion
34 Sekunden Lesedauer

Die Bürgerinitiative, so die Vertrauenspersonen derselben, Knut Rohaczek, Christina Kössel und Eva Bosse, bestehe aus 20 bis 30 Mitgliedern, größtenteils Anwohner, will das Bauvorhaben verhindern. „Aber wir sind kompromissbereit“, bestätigte Eva Bosse. Auch Stephanie Eßwein will versuchen, bei einem Schlichtungsgespräch am 9. Januar mit Bürgerinitiative und der Investorengesellschaft Brenner und Ebert Kompromisse zu finden und so das Bürgerbegehren möglicherweise zu verhindern. Eßwein erklärte, dass auch die Investorenfirma Gesprächsbereitschaft signalisiert habe. Wie es nun weitergeht, lesen Sie am Freitag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2149 Aufrufe
137 Wörter
1005 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 1005 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2017/12/21/knapp-700-unterschriften-fuer-buergerbegehren/