Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Blaulicht | Freitag, 29. Dezember 2017

Bahn-​Toter vermutlich aus Aalener Seniorenheim

Galerie (1 Bild)
 

Foto: gbr

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen im Zuge des tödlichen Geschehens auf den Bahngleisen am Donnerstag führten zu ersten Ergebnissen. Es könnte sich um einen 79-​jährigen Mann Mann aus einem Seniorenheim in Aalen handeln. Der Tote bei Lauchheim konnte identifiziert werden.

Der Mann war vom IC, der den Aalen-​Hauptbahnhof fahrplanmäßig um 17.03 Uhr in Richtung Stuttgart verlassen hatte, erfasst und dadurch getötet worden. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen erfolgte der Kontakt zwischen der Fußgängerunterführung, auf Höhe der Fackelbrücke, und der Bahnunterführung, unter der verlängerten Stuttgarter Straße. Derzeit können zu den Umständen, die zum Betreten der Gleisanlagen führten, allerdings noch keine abschließenden Angaben gemacht werden.
Die Kriminalpolizei bittet im Zuge ihrer weiteren Ermittlungen auch die Bevölkerung um ihre Mithilfe. Doch Letztendlich soll hier eine DNA-​Untersuchung in den nächsten Tagen Klarheit verschaffen.
Der Mann war bekleidet mit einem grauen Langarmshirt, einem schwarzen Pullover und einer schwarzen Jacke. Er trug eine graue Jogginghose mit der Aufschrift „uncle sam“ und hatte einen Wanderstock/​Gehstock dabei.
Derzeit wird davon ausgegangen, dass der Mann die Bahngleise von Nord nach Süd überquerte, also aus der groben Richtung Hüttfeld in Richtung Zochental unterwegs war.
Er könnte deshalb zum Beispiel entlang der Stuttgarter Straße gesehen worden oder aus dem Bereich des Wohngebietes „Alte Gärtnerei“ und dem angrenzenden Gewerbebereich „Im Quadrat“ um dem dortigen Gartenmarkt gekommen sein.

Die Polizei hat an die Bevölkerung folgende Fragen: Wer hat Mann gesehen, auf den die Beschreibung zutrifft? Wer
vermisst einen älteren Herrn in der Nachbarschaft oder im Bekanntenkreis? Alle Hinweise werden bei der Kriminalpolizei Aalen unter der Telefonnummer 0 73 61 /​58 00 entgegen genommen.

Veröffentlicht von Rems-Zeitung, Redaktion.
Lesedauer: 65 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2017/12/29/polizei-hat-den-bahn-toten-noch-nicht-identifiziert/