Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Ostalb | Freitag, 08. Dezember 2017

Spraitbach: Fragen an Johannes Schurr und Karin Essig

Galerie (1 Bild)
 

Foto: gbr

Am Sonntag, 10. Dezember, sind die Spraitbacher Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, ihren neuen Bürgermeister oder ihre neue Bürgermeisterin zu wählen. Kurz vor der Wahl stellte die Rems-​Zeitung den beiden Kandidaten Johannes Schurr und Karin Essig Fragen.

Der 29-​jährige Schurr, gebürtiger Mutlanger, wohnt seit einigen Jahren in Spraitbach und ist von Beruf Sparkassenbetriebswirt. Die 47-​jährige Gaildorferin Essig ist Diplom-​Verwaltungswirtin (FH) und kennt die Gemeinde Spraitbach aus ihrer Zeit als Kämmerin beim Gemeindeverwaltungsverband Schwäbischer Wald.
Die RZ wollte von beiden wissen, wie der Wahlkampf gelaufen ist, was sie nach einem Wahlerfolg als Erstes tun würden und warum die Wählerinnen und Wähler bei ihrem Namen ein Kreuzchen machen sollen.
Die Antworten und weitere Informationen über die Wahl gibt es in der RZ-​Ausgabe vom 8. Dezember.

QR-Code
remszeitung.de/2017/12/8/spraitbach-fragen-an-johannes-schurr-und-karin-essig/