Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Ostalb | Montag, 20. März 2017

Viele Bohrpfähle für die Mögglinger Umgehung

Markus Fürstenberger ist zuversichtlich: Momentan, so der Projektleiter, sei beim Bau der B 29-​Umgehung von Mögglingen alles im Zeitplan. Fast im Akkord werden Bohrpfähle für die Lautertal-​Brücke erstellt.

„Wir sind beim Bauwerk 7 noch in einer frühen Phase“, sagt Markus Fürstenberger, der das Projekt gemeinsam mit Rainer Himpel leitet: „Aber bei der Gründung der Lautertal-​Brücke sind wir absolut im Zeitplan“. Die 270 Meter lange Spannbetonbrücke ist das größte Einzelbauwerk der Mögglinger Umfahrung. Gebaut wird sie von der Firma Wolff & Müller. Wie es beim Straßenbau aussieht und dass die Kommunikations-​Offensive des Regierungspräsidiums deutlich zäher läuft, als der Bau ist in der Dienstags-​Ausgabe der Rems-​Zeitung zu lesen.

Veröffentlicht von Nicole Beuther.
Lesedauer: 27 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 429 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2017/3/20/viele-bohrpfaehle-fuer-die-moegglinger-umgehung/