Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Schwäbisch Gmünd | Donnerstag, 20. April 2017

Gmünd vier Tage Zentrum der Jesuiten

Galerie (2 Bilder)
 

Fotos: SJ

Vier Tage lang war Schwäbisch Gmünd sozusagen das mitteleuropäische Zentrum des Jesuitenordens. Im Christlichen Gästezentrum Schönblick fand das traditionelle Oster-​Symposium statt – und es wurden wichtige Punkte beraten.

Rund 260 Angehörige der „Societas Jesu“ (Gesellschaft Jesu), wie der von Ignatius von Loyola gegründete Orden international genannt wird, hatten sich bis zum Donnerstag in Schwäbisch Gmünd versammelt. Das sind immerhin fast die Hälfte der Jesuiten aus den Provinzen Deutschland, Österreich, Schweiz, Litauen und Ungarn. Und die Struktur dieser fünf Provinzen bildete einen zentralen Beratungspunkt des Treffens im Schönblick, zu dem auch der Generalobere Pater Arturo Sosa aus Rom gekommen war. In den kommenden Jahren sollen die deutschsprachigen Provinzen des Ordens mit Ungarn und Litauen zusammengelegt werden. Was besprochen wurde, steht in der Freitags-​Ausgabe der Rems-​Zeitung.

QR-Code
remszeitung.de/2017/4/20/gmuend-vier-tage-zentrum-der-jesuiten/