Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Donnerstag, 27. April 2017

Campusmuseum: Frischer Schwung mit neuer Ausstellung

Schüler des Landesgymnasiums bringen zusammen mit Geschichtslehrer Fabian Heese aktuell wieder frischen Schwung in das Campusmuseum im Gmünder Unipark. Am Samstag wird dort eine neue Ausstellung eröffnet.

Auch im Zusammenhang mit einem Geschichtspfad, bestehend aus reichbebilderten Infotafeln stellt das Campusmuseum sozusagen das Gedächtnis der wechselvollen Historie der früheren Bismarckkaserne dar. Mithin lebt dort auch die Erinnerung an die Garnisonsstadt insgesamt, vor allem natürlich an jene Tage, die von Gmünd und Mutlangen aus in den 80er-​Jahren die Welt bewegten. Hier befand sich die Zentrale des Pershing-​Atomraketenkommandos der US-​Armee, Kernstück des damaligen Nato-​Nachrüstungsbeschlusses. Deshalb wurden Gmünd und Mutlangen auch zu Symbolorten der Friedensbewegung.Vor allem an dieses Kapitel der Weltgeschichte erinnert das Campusmuseum, das vor fünf Jahren eingerichtet wurde. Dieser Tage waren sogar interessierte Fachbesucher aus der Schweiz zu Gast (unser Bild). Jetzt gibt es fürs Campusmuseum frischen Schwung, weil geschichtsinteressierte Jugendliche aus dem dort angesiedelten Landesgymnasium gemeinsm mit dem Archiv Osten eine neue Ausstellung gestaltet haben: „Zwischen Vertreibung und Integration — Die Geschichte der Heimatvertriebenen in Schwäbisch Gmünd“ wird am Samstag, 29. April, um 14.30 Uhr im Campusmuseum eröffnet.

Veröffentlicht von Nicole Beuther.
Lesedauer: 44 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 392 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2017/4/27/campusmuseum-frischer-schwung-mit-neuer-ausstellung/