Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Blaulicht | Freitag, 19. Mai 2017

Frontalzusammenstoß: Mehrere Verletzte

Galerie (1 Bild)
 

Fotos: hs

Auf der Landesstraße 1165 zwischen Lauterburg und Bartholomä ereignete sich am Freitagnachmittag ein Verkehrsunfall, in den drei Fahrzeuge verwickelt waren und bei dem es mehrere Verletzte gab.

Der Unfallverursacher war in einem VW Golf von Lauterburg in Richtung Bartholomä unterwegs, als ihn gegen 16.20 Uhr, kurz nach Lauterburg, wohl eine Wespe so irritierte, dass er auf die Gegenfahrspur geriet. Dort prallte der 22-​Jährige mit einem entgegenkommenden Pkw Opel zusammen, der anschließend nach rechts von der Straße abkam. Dessen 33 Jahre alte Fahrerin zog sich, wie ihre 30-​jährige Beifahrerin, wohl eher leichte Verletzungen zu. Das Verursacherfahrzeug stieß in der weiteren Folge frontal in einen nachfolgenden Pkw im Gegenverkehr, bei dem es ebenfalls um einen Opel handelte, und kippte anschließend auf das Dach. Im zweiten Opel wurde der 47-​jährige Fahrer so eingeklemmt, dass ihn die alarmierte Feuerwehr aus dem Pkw retten musste, indem sie die Fahrertür mit einem Spreizer öffnete. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Essingen, Lauterburg und Bartholomä, mit insgesamt 40 Einsatzkräften. Der Golf kippte nach dem letzten Anstoß auf das Dach, dessen Fahrer konnte jedoch ohne technische Mittel, aber wohl auch mit schweren Verletzungen, aus dem Fahrzeug geborgen werden. Die Landesstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme und Fahrzeugbergungen blockiert, der Verkehr konnte jedoch örtlich so über Feldwege geführt werden, dass keine größeren Störungen entstanden. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wurde auf zusammen etwa 25.000 Euro geschätzt.

QR-Code
remszeitung.de/2017/5/19/frontalzusammenstoss-mehrere-verletzte/