Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Donnerstag, 25. Mai 2017

Luther-​Theaterstück: „Höllenfeuer“ beginnt zu flackern

Galerie (1 Bild)
 

Foto: msi

Das Jahr 1517 ging mit dem Thesenanschlag in Wittenberg in die Geschichte ein. Für Martin Luther war die Zeit vor und nach der Verkündung seiner Thesen vor allem eine persönliche Herausforderung.

„Menschlich ist das die spannendste Zeit und die der größten Veränderung“, erläuterte Matthias Ihden, warum er genau diese Jahre als Grundlage seines Stückes „Höllenfeuer – Luther der Rebell“ wählte. Im Herbst, pünktlich zum Jubiläum, wird das Stück im Schönblick aufgeführt. Bereits am Samstag beginnt der Kartenvorverkauf. Von der großen Bedeutung des Theaterstücks für den Verein Staufersaga und die Verantwortlichen des Schönblicks berichtet die Rems-​Zeitung in der Freitagausgabe.

QR-Code
remszeitung.de/2017/5/25/luther-theaterstueck-hoellenfeuer-beginnt-zu-flackern/