Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Dienstag, 09. Mai 2017

Erlösung von der Grausamkeit: Salvator als Objekt surrealistischer Kunst

Der spanische Maler Salvador Dalí hat mit der Wallfahrtstätte oberhalb des Gmünder Bahnhofs nicht nur den Namen gemeinsam. Auf dem Salvator wandelten nun 49 Schülerinnen und Schüler auf den Spuren des wohl bekanntesten Surrealisten und werden ihre Eindrücke zu Papier bringen.

„In der zehnten Klasse sollen die Schülerinnen und Schüler lernen, sich im Kunstunterricht Schritt für Schritt von einer realitätsnahen Darstellung zu lösen!“ beschreibt Kunstlehrer Joe Marra die Motivation für die Salvator-​Exkursion der Klassen 10 b und c des Scheffold-​Gymnasiums. Worauf sie bei der Beschäftigung mit der Kreuzigung das Augenmerk richteten, steht in der Rems-​Zeitung vom 10. Mai.

Veröffentlicht von Nicole Beuther.
Lesedauer: 25 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 406 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2017/5/9/erloesung-von-der-grausamkeit-salvator-als-objekt-surrealistischer-kunst/