Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Schwäbisch Gmünd | Freitag, 16. Juni 2017

Bessere Verbindung zwischen den beiden Bundesstraßen in Schwäbisch Gmünd

Galerie (1 Bild)
 

Foto: gbr

Wenn man es schafft, den Durchgangsverkehr zwischen B 29 und B 298 so zu führen, dass die Autos nicht mehr durch die beiden Kreisverkehre müssen, bringt dies eine erhebliche Entlastung der Innenstadt. Die Alternativ-​Strecke geht durch die Graf-​von-​Soden-​Straße.

Als diese Variante bekannt wurde, meldeten sich skeptische Stimmen, ob sich das Konzept mit dem Verkehrsaufkommen zu Stoßzeiten, insbesondere während des Schichtwechsels der Fa. Bosch, verträgt. Bürgermeister Dr. Joachim Bläse ist zuversichtlich, dass alles funktionieren wird. Im Gespräch mit der Rems-​Zeitung liefert er in der Ausgabe vom 17. Juni Argumente.

QR-Code
remszeitung.de/2017/6/16/bessere-verbindung-zwischen-den-beiden-bundesstrassen-in-schwaebisch-gmuend/