Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Blaulicht | Freitag, 16. Juni 2017

Tote Hunde im Wald bei Welzheim

Galerie (1 Bild)

Bereits vergangene Woche wurden in der Nähe des Aichstrutsees zwei tote Hunde und drei lebende Welpen gefunden. Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche fand ein Spaziergänger im Wald einen toten Pekinese und daneben einen lebenden Welpen, ebenfalls Pekinese. Der Mann nahm den Welpen an sich. Aufgrund der mangelnden Ortskenntnis konnte der Spaziergänger die Fundstelle später nicht mehr genauer lokalisieren, so dass das vermeintliche Muttertier nicht gefunden und untersucht werden konnte. Einen Tag später fand eine weitere Person in der Nähe des Aichstrutsees einen toten Welpen. Zwei weitere lebende Welpen wurden im selben Zeitraum bei Tierärzten abgegeben, die in diesem Bereich gefunden wurden. Es liegt der Verdacht nahe, dass der Mutterhund und die 4 Welpen im Wald ausgesetzt wurden. Wie die zwei Tiere zu tote kamen, ist bislang nicht bekannt. Die Polizei Welzheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07182/​92810

QR-Code
remszeitung.de/2017/6/16/tote-hunde-im-wald-bei-welzheim/