Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Ostalb | Donnerstag, 22. Juni 2017

Heubacher fasst in der Filmstadt München Fuß

Galerie (1 Bild)
 

Foto: sh

„Einmal einen Film mit Ulrich Tukur oder Alexandra Maria Lara zu machen, das wäre schon der Hammer“, sagt Stefan Hering. Und auch mit Götz George hätte er gerne einmal zusammengearbeitet. Stolz ist der aus Heubach stammende Drehbuchautor und Regisseur allerdings darauf, dass niemand Geringeres als Johannes „Jopie“ Heesters noch vor seinem Tod in seinem Kurzfilm „Ten“ mitgewirkt hat.

Für Schlagzeilen sorgte der 44-​jährige Sohn von Professor Eckbert Hering, ehemaliger Rektor der Aalener Hochschule, auch mit seinem neuesten Film „Leichtmatrosen – Drei Mann in einem Boot“, den die ARD vor geraumer Zeit in ihrer Primetime ausgestrahlt hat. Von Herings Film-​Heimat berichtet die Rems-​Zeitung in der Freitagausgabe.


QR-Code
remszeitung.de/2017/6/22/heubacher-fasst-in-der-filmstadt-muenchen-fuss/