Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Samstag, 03. Juni 2017

Der VfL Iggingen ist A-​Liga-​Meister

Galerie (4 Bilder)
 

Fotos: edk

Der VfL Iggingen hat es doch noch geschafft – obwohl man zweimal in Rückstand gelegen war: Durch den 4:2-Sieg beim TSV Waldhausen feiert der als Tabellenzweite in den letzten Spieltag gestartete VfL die Meisterschaft in der Kreisliga A, Staffel I, und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga.

Die Igginger profitierten davon, dass der TV Heuchlingen zeitgleich beim TSB Gmünd nach einer 1:0-Führung nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus kam. Das Fernduell um die Meisterschaft war ein wahres Herzschlagfinale, ehe die Igginger jubeln und feiern durften. Denn beim TSV Waldhausen lag man zwischenzeitlich mit 0:1 und 1:2 zurück, konnte das Spiel aber noch zum 4:2-Erfolg drehen. Für den VfL trafen Tobias Ex (2), Timo Laber und Sebastian Gulz. So rangiert der VfL Iggingen nach 30 Spielen mit 67 Punkten knapp vor dem TV Heuchlingen (66) auf dem ersten Platz.
„Das ist einfach nur unglaublich“, konnte es Miodrag Isailovic kurz nach dem Spielende noch gar nicht richtig fassen, dass es mit dem Titelgewinn auf den allerletzten Drücker noch geklappt hat. Der Trainer des VfL Iggingen hatte aber bis zum Schluss die Hoffnung nicht aufgegeben. „Ich habe immer dran geglaubt, auch nach den Rückständen, wenn es bei diesen Temperaturen auch nicht einfach ist, noch einmal zurückkommen. Aber wir haben einfach eine geile Mannschaft, die wieder 95 Minuten lang Gas gegeben hat. Das ist ein unvergessliches Erlebnis und einfach nur fantastisch“, so Isailovic. Mehr dazu in der RZ vom 6. Juni.


QR-Code
remszeitung.de/2017/6/3/der-vfl-iggingen-ist-a-liga-meister/