Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Sport | Dienstag, 06. Juni 2017

FC Durlangen trifft auf den TSV Essingen II am Mittwoch

Galerie (1 Bild)
 

Foto: edk

Wer steigt in die Kreisliga A, Staffel I, auf? Oder bleibt der SV Frickenhofen am Ende doch in der Liga? Die erste Entscheidung fällt am Mittwoch zwischen dem FC Durlangen (Zweiter B I) und dem TSV Essingen II (Zweiter B II), die in Mutlangen um 18 Uhr aufeinander treffen.

Der FC Durlangen hat erst am letzten Spieltag den zweiten Platz fixiert, mit einem 13:0-Sieg gegen den FC Ermis Gmünd. Über dieses Duell wurde und wird sicher noch viel spekuliert, aber für Durlangens Trainer Soner Nergiz steht fest: „Wir haben kein Spiel gekauft. Wir haben zwei Mal gegen Spraitbach gewonnen und sind verdient Zweiter. Wir haben nur fünf Gegentore in der Rückrunde bekommen. Großdeinbach wurde verdient Meister, wir aber auch verdient Zweiter. Und eigentlich sollten nun die Freude und der Stolz überwiegen, dass der FC Durlangen mit einer sehr jungen Mannschaft in der Relegation gegen Essingen II spielen darf. Diese Freude wurde uns aber mit den Anschuldigungen der Manipulation genommen.“
Und dennoch ist sich Soner Nergiz sicher, dass er sein Team mental wieder hinbekommt, um den großen Favoriten TSV Essingen II zu ärgern: „Wir treffen auf eine Verbandsligareserve, die mit drei Spielern aus der ersten Mannschaft aufläuft. Der FCD ist der klare Außenseiter, aber wir wollen dennoch gewinnen. Es gibt Möglichkeiten, wie wir Essingen II bezwingen können. Mein Team muss weiter kompakt in der Defensive stehen, alle Zweikämpfe annehmen und dann vorne die Chancen nutzen“, erklärt der FCD-​Coach.

Mehr in der RZ am 7. Juni.


QR-Code
remszeitung.de/2017/6/6/fc-durlangen-trifft-auf-den-tsv-essingen-ii-am-mittwoch/