Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Schwäbisch Gmünd | Mittwoch, 07. Juni 2017

ADFC-​Bewertung für Gmünd als Fahrradstadt: Ähnliche Diskussion schon Anfang der 90er-​Jahre

Galerie (1 Bild)
 

Fotos: ankr

Nicht vorhandene oder widersinnig geführte Radwege sowie weitere Kritikpunkte führten dazu, dass Gmünd in der Bewertung durch den ADFC aktuell recht schlecht abschnitt. Der einstige Gmünder Fahrrad-​Pionier Rainer Aichele erinnerte in diesem Zusammenhang an eine sehr ähnliche Diskussion Anfang der 90er-​Jahre.

Als Vorsitzender der Gmünder ADFC-​Gruppe kämpfte der Polizeihauptkommissar Aichele vehement um Radwege — nicht zuletzt im Hinblick auf die Vermeidung von Unfällen. Im Gespräch mit der Rems-​Zeitung blickt der heute an der Ostsee lebende 75-​Jährige auf die damalige und die heutige ADFC-​Bewertung. Zumal sein neues Zuhause (auch durch seine Mitwirkung) die drittbeste Note von ganz Schleswig Holstein bekam. Einen Bericht über das Gespräch mit dem von Bettringen nach Grömitz „ausgewanderten“ Alt-​Stadtrat findet man in der Rems-​Zeitung vom 8. Juni!

QR-Code
remszeitung.de/2017/6/7/adfc-bewertung-fuer-gmuend-als-fahrradstadt-aehnliche-diskussion-schon-anfang-der-90er-jahre/