Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Schwäbisch Gmünd | Mittwoch, 07. Juni 2017

Edeka-​Markt für Unterbettringen

Galerie (1 Bild)
 

Foto: bt

Nachdem der Netto-​Markt in der Weilerstraße aufgegeben wurde, ist nun ein Investor — die Weiß Projekt GmbH aus Westhausen — zuversichtlich, Mitte nächsten Jahres auf dem Areal der früheren Linse Dekoflor einen Edeka-​Markt schlüsselfertig übergeben zu können. Damit hätte dann Unterbettringen einen Vollsortimenter. Ein Bauantrag wurde noch nicht gestellt.

ist nicht nur Unterbettringen ohne einen Markt, auch die Gmünd-​Pendler und potentiellen Käufer aus Weiler, Degenfeld und darüber hinaus gingen leer aus. Nun wurde bekannt, dass mit einem neuen Edeka-​Markt ein Vollsortimenter mit Bäckerei im Gewann Straßenäcker angedacht ist – wo früher Linse-​Dekoflor zu finden war. Im vergangenen Jahr war bereits ein neuer Netto-​Markt im Gespräch, diese Pläne haben sich aber zerschlagen. „Das scheiterten offenbar vor allem am politischen Willen“ – sagt Jürgen Weiß, der jetzt den Edeka-​Markt plant. Stadtsprecher Markus Herrmann kommentiert das nicht, meint aber, die Stadt habe sich immer für eine gute Versorgung vor Ort ausgesprochen, und ein solcher Vollsortimenter entspreche allen Kriterien.
Die Weiß Projekt GmbH aus Westhausen hat das über 5000 Quadratmeter große Areal samt Gebäude von der Barmer gekauft; die Firma ist Projektentwickler, Bauherr und Architekturbüro in einem. Schlüsselfertig wolle er den neuen Markt bauen und an Edeka vermieten, so Weiß, wie im übrigen bereits viele andere Märkte zuvor – Kaufland, Rewe, Aldi, Edeka. Ein Bauantrag wurde noch nicht gestellt, aber Weiß sieht keine Probleme. Die Zufahrt werde, anders als bei der früheren Firma Linse, über die Weilerstraße erfolgen. Weiß rechnet mit einer Fertigstellung des neuen Markes Mitte nächsten Jahres.


QR-Code
remszeitung.de/2017/6/7/edeka-markt-fuer-unterbettringen/