Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Blaulicht | Dienstag, 11. Juli 2017

Vier Tatverdächtige festgenommen

Galerie (1 Bild)

Gegen vier Tatverdächtige, die im Verdacht stehen, eine Reihe von Diebstählen aus Baustellen im Ostalbkreis und benachbarten Bayern begangen zu haben, wurde Untersuchungshaft angeordnet. In einer gemeinsamen Aktion der bayerischen Polizei und der Schutz– und Kriminalpolizei Aalen wurde bei einem 52-​jährigen serbischen Staatsangehörigen mit Wohnsitz in Aalen bereits Ende Juni diverses Diebesgut beschlagnahmt. Die umfangreichen weiteren Ermittlungen brachten die Ermittlungsbehörden auf die Spur möglicher Mittäter.

Der inzwischen ermittelte Tatverdacht war so konkret, dass die Staatsanwaltschaft Ellwangen gegen alle vier Tatverdächtigen im Alter zwischen 21 und 52 Jahren Anträge auf Haftbefehl stellte. Nachdem das zuständige Amtsgericht die Untersuchungshaft angeordnet hatte, wurden die vier Männer dem Richter vorgeführt, der die Haftbefehle in Vollzug setzte. Alle vier Tatverdächtigen wurden in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.
Derzeit gehen Staatsanwaltschaft und Polizei davon aus, dass die Beschuldigten für zumindest sieben solcher Diebstähle in wechselnder Besetzung, mit einem Beutewert von rund 20 000 Euro verantwortlich sind. Die Ermittlungen, auch in Bezug auf weitere Taten in mehreren baden-​württembergischen und bayerischen Tatorten, werden fortgeführt.
Im Zuge der Durchsuchungsmaßnahmen stellte die Polizei umfangreiche Gegenstände sicher, von denen zwar davon ausgegangen wird, dass es sich um Diebesgut handelt, die aber noch nicht alle den Besitzern zugeordnet werden konnten. Dabei handelt es sich um teilweise hochwertiges Werkzeug.
Die Kriminalpolizei Aalen sucht nach den Eigentümern. Jeder, der in den Monaten Mai und Juni Opfer eines Werkzeugdiebstahls wurde und die Taten entweder nicht der Polizei angezeigt hat oder bei der Anzeigeerstattung die gestohlenen Gegenstände nicht nachvollziehbar benannt hat, wird gebeten, sich zu melden.
In Absprache mit der Polizei können die Gegenstände dann auch besichtigt werden. Alle Hinweise und Kontaktaufnahmen sollen unter der Telefonnummer 0 73 61/​58 00 erfolgen.

QR-Code
remszeitung.de/2017/7/11/vier-tatverdaechtige-festgenommen/