Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Kultur | Freitag, 14. Juli 2017

Energiebündel: Cameron Carpenter im Münster

Galerie (1 Bild)
 

Foto: edk

Der Eröffnungsevent des Festivals Europäische Kirchenmusik 2017 mit dem 1981 geborenen amerikanischen Orgelvirtuosen Cameron Carpenter wird sicher in Erinnerung bleiben.


Der in Berlin Lebende konzertierte wiederholt auf der Schuke-​Orgel der dortigen Philharmonie, ehe er 2014 die von ihm konzipierte und von der Firma Marshall & Ogletree gebaute „International Touring Organ“ vorstellte, auf der er seitdem spielt, so auch beim Bodenseefestival und in Schwäbisch Gmünd. Das fünfmanualige digitale Instrument, das über eine mehrkanalige Verstärker-„batterie“ erklingt, ermöglicht eine Interpretation aller Stile und Klangfarben: ganz „orgeltypisch“ klassisch oder auf orchestrale Weise. Man wird erinnert an die romantische Orchesterorgel, die Ähnliches assoziierte. Carpenter, das schier unerschöpfliche, sympathische Energiebündel, spielte mit Blick in den Chorraum — sein virtuoses Agieren hatte man vor Augen. Mehr über das Konzert in der RZ vom 15. Juli.

QR-Code
remszeitung.de/2017/7/14/energiebuendel-cameron-carpenter-im-muenster/