Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Kultur | Sonntag, 16. Juli 2017

Europäische Kirchenmusik: Extremes von Wolfgang Rihm

Galerie (1 Bild)
 

Foto: vog

Vermutlich waren es die extremen Kontraste, mit denen Wolfgang Rihms Kompositionen die Zuhörer in ihren Bann zogen. Großer Beifall jedenfalls der Besucher des Konzerts im Heilig-​Kreuz-​Münster.


Schwer zu sagen, was auf die Zuhörer besonders nachhaltig gewirkt haben mag: der ohrenbetäubende Einsatz von vier großen Trommeln, verteilt im Münster an die vier Enden eines gedachten Kreuzes — eine vor dem Orchester, eine ganz hinten unter der Empore und je eine an den beiden Seitenportalen - oder die ersterbenden Flageoletttöne der ersten Geige in extremer Höhe und im extremen Pianissimo, mit denen das letzte Werk des Abends sich ins Unhörbare verflüchtigte. Drei Werke des bekanntesten deutschen Komponisten standen im Mittelpunkt.Mehr über dieses Konzert in der RZ vom 17. Juli.

QR-Code
remszeitung.de/2017/7/16/europaeische-kirchenmusik-extremes-von-wolfgang-rihm/