Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Schwäbisch Gmünd | Freitag, 21. Juli 2017

Ministerin Barbara Hendricks beeindruckt von Weleda-​Gärten in Gmünd

Galerie (1 Bild)
 

Foto: edk

„Sehr eindrücklich, ich habe was gelernt“, sagte Barbara Henricks nach ihrem Rundgang. Die Umweltministerin besuchte am Donnerstag den Heilpflanzengarten der Weleda.

Bemerkenswert schien der SPD-​Ministerin der morphologische Ansatz: „Von der Struktur der Pflanze auf die Struktur ihrer Einsatzfähigkeit zu schließen, da habe ich viel gelernt.“ Besuch von Politikern hat die Weleda nicht so selten, erst im Mai ließ sich der baden-​württembergische Minister für den Ländlichen Raum Peter Hauck von Weleda-​Chefgärtner Michael Straub durch den 23 Hektar großen Heilpflanzengarten führen, „den größten Europas“, wie die Umweltministerin erfuhr, in dem 1000 Pflanzenarten gedeihen.

QR-Code
remszeitung.de/2017/7/21/ministerin-barbara-hendricks-beeindruckt-von-weleda-gaerten-in-gmuend/