Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Schwäbisch Gmünd | Sonntag, 23. Juli 2017

Hallenbad-​Planung: BUND spricht bereits von Bürgerbegehren

Galerie (1 Bild)
 

Foto: hs

Im Vorfeld der Gemeinderatssitzung am kommenden Mittwoch spitzt sich die Diskussion um den anvisierten Standort eines Hallenbad-​Neubaus (Bild) in Schwäbisch Gmünd zu.

In einer Presseerklärung, die der Bund für Umwelt– und Naturschutz Deutschland (BUND) am Wochenende veröffentlichte, wird das Anliegen der neuen „Bürgerinitiative Taubental“ unsterstützt. Die Initiative kritisiert die Baupolitik der Stadt Schwäbisch Gmünd, den ökologisch und klimatechnisch wertvollen Wald– und Grüngürtel südlich der Innenstadt weiterhin für Baugebiete und –projekte zu opfern. Beim Hallenbad-​Projekt wird ein weiterer Eingriff in den Bereich Nepperberg/​Taubental befürchtet. Der BUND kündigte am Wochenende die mögliche Einleitung eines Bürgerbegehrens an, wie dies auch schon bei umstrittenen Projekten in der Vergangenheit angestrebt worden sei. Mehr dazu am Montag in der Rems-​Zeitung.

QR-Code
remszeitung.de/2017/7/23/hallenbad-planung-bund-spricht-bereits-von-buergerbegehren/