Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Ostalb | Mittwoch, 26. Juli 2017

Kosten für Südumgehung Mögglingen verdoppelt — Bekenntnis zum weiteren Ausbau der B 29

Galerie (1 Bild)
 

Foto: gbr

Die Ortsumfahrung von Mögglingen wird wohl doppelt so teuer wie veranschlagt. Jetzt stehen 118 Millionen als Gesamtbaukosten im Raum. Trotzdem ließ Landesverkehrsminister Winfried Hermann beim Baustellen-​Termin keinen Zweifel daran, dass der durchgängig vierspurige Ausbau der B 29 zwischen Gmünd und Aalen zügig erfolgen müsse.

Grund für die Kostensteigerung sind laut Regierungspräsidium Planungsfehler des beauftragen Büros. Unter anderem wurde die Menge des Erdaushubs zu niedrig angegeben. Auch die Kostensteigerung aufgrund der Baukonjunktur spielt eine Rolle. Norbert Barthle, Bundestagsabgeordneter und Staatssekretär im Berliner Verkehrsministerium, geht allerdings davon aus, dass die Mehrkosten von der Regierung genehmigt werden. Was derzeit gebaut wird und wie der weitere Zeitplan aussieht, steht am 27. Juli in der Rems-​Zeitung.

QR-Code
remszeitung.de/2017/7/26/kosten-fuer-suedumgehung-moegglingen-verdoppelt---bekenntnis-zum-weiteren-ausbau-der-b-29/