Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Kultur | Mittwoch, 05. Juli 2017

Lorch: Premiere des Freilichtspiels „Sola Gratia“

Galerie (6 Bilder)
 

Fotos: msi

„Die Ablässe machen nur die Pfaffen reicher. Die Sünden werden allein durch die Gnade Gottes vergeben. Es gibt neue Prediger, die sagen, dass jeder wahrhaft reumütige Christ vollkommenen Erlass von Strafe und Schuld erlangt, auch ohne Ablassbriefe. Das ist das alte göttliche Recht und nur das gilt.“


So entschieden tritt der junge Bauernsohn Hans auf und wendet sich gegen die Vorstellungen seines katholischen Umfelds. Er hat von den neuen Lehren gehört und ist nun Feuer und Flamme. Nicht zuletzt auch aus persönlichen Motiven. Immerhin ist seine Auserkorene – Magdalene – Leibeigene des Klosters und eine Heirat somit ausgeschlossen. „Der Christenmensch soll frei sein, so sagen es die Reformatoren“, davon ist er überzeugt. Das Stück hatte am Mittwoch Premiere, mehr darüber in der RZ vom 6. Juli.

QR-Code
remszeitung.de/2017/7/5/lorch-premiere-des-freilichtspiels-sola-gratia/