Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Mittwoch, 16. August 2017

Bezirkspokal, 2. Runde: VfL Iggingen und TSV Heubach scheiden aus

Galerie (3 Bilder)
 

Fotos: Zimmermann

Mit dem TSV Heubach und dem VfL Iggingen haben sich der zweite und dritte „Gmünder“ Bezirksligist aus dem Bezirkspokal verabschiedet, nachdem die SF Lorch I bereits am Sonntag die Segel streichen mussten. Für diese Überraschungssiege sorgten der FC Schechingen und der TSGV Waldstetten II.

Schechingen – Heubach 2:0 (2:0)

Die Überraschung ist dem FC Schechingen gelungen. Der Bezirksligist aus Heubach verlor mit 0:2, da Fabian Heinrich erneut seinen Torinstinkt unter Beweis stellen konnten und die Abwehr der Schechinger keine nennenswerte gegnerische Torchance zuließ. Heubach muss sich für den Liga-​Auftakt steigern.

Tore: 1:0, 2:0 Heinrich (15., 30.)

Waldstetten II – Iggingen 4:2 (1:0)
Waldstetten kam besser ins Spiel und nutzte die Chancen. Iggingen war zum Ende des Spiels auch aufgewacht und schaffte so noch zwei Anschlusstreffer, und die Igginger verschossen zudem einen Elfmeter. Ansonsten war der Gastgeber gegen den höherklassigeren Bezirksligisten besser und gewann verdient.
Tore: 1:0 Kubitzsch (30.), 2:0 Schäfer (48.), 3:0 Eißele (59. FE), 4:0 Eißele (73.), 4:1 Eigentor (78.), 4:2 C. Herr (89.)

TSB Gmünd – TV Straßdorf 1:5 (0:1)
Die Gastgeber lagen durch einen Freistoßtreffer schnell mit 0:1 hinten, vergaben dann jedoch die Ausgleichschance zum 1:1 per Elfmeter und versäumten es, ihre Überlegenheit in Tore umzumünzen. Straßdorf agierte clever, konterte gut und nutzte die Überzahl nach 78 Minuten aus, denn erst mit einem Mann mehr auf dem Feld waren die Gäste stärker.
Tore: 0:1 Seskir (5.), 0:2 Seskir (75.), 0:3 Ukaj (80.), 0:4, 0:5 Pflieger (86., 88.), 1:5 Klaus (90.)

Lorch II – Bettringen II 0:8 (0:3)
Eine gute halbe Stunde konnte der B-​Ligist gegen den A-​Ligisten mithalten, ehe die Bettringer ihre Dominanz in Zählbares umwandelten. Lorch II gab sich zwar nicht auf, aber die Gäste waren eben schneller, griffiger und vor allem konsequenter im Abschluss.
Tore: 0:1 Stich (10.), 0:2 Gräßle (31.), 0:3 Stich (37.), 0:4 Gräßle (47.), 0:5 Gräßle (50.), 0:6 Drzosga (70.), 0:7 Kiesle (83.), 0:8 Schwab (87.)

Hussenhofen – Pfahlbronn 3:2 (2:2)
In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer ein Duell auf Augenhöhe. Beide Teams erspielten sich gute Chancen und das 2:2 ging in Ordnung. Nach der Pause war der SV Hussenhofen besser, hatte mehr Ballbesitz und traf zwei Mal das Aluminium. Der 3:2-Treffer war der zweite verwandelte Foulelfmeter und von den Gästen kamen dann kaum mehr Akzente.
Tore: 1:0 Schmid (13. FE), 1:1 Hormann (26.), 1:2 Gerster (35.), 2:2 Dück (45.), 3:2 Schmid (51. FE)

Mehr in der RZ am 17. August


QR-Code
remszeitung.de/2017/8/16/bezirkspokal-2-runde-vfl-iggingen-und-tsv-heubach-scheiden-aus/