Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Blaulicht | Donnerstag, 17. August 2017

Spielzeugwaffe erfordert Polizei-​Einsatz

Galerie (1 Bild)
 

Foto: gbr

Nachdem der Schwäbisch Gmünder Polizei am Donnerstagmittag die Beobachtung gemeldet wurde, dass in der Hinteren Schmidgasse ein Mann eine Waffe durchlud, hat die Polizei den Mann festgenommen. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen wurden Spielzeugwaffen gefunden.

Die Polizei wurde gegen 13.50 Uhr alarmiert. Die erste Bewertung erbrachte, dass es sich um eine ernst zu nehmende Beobachtung handelte, weshalb sofort alle sich in der Nähe befindlichen Polizeistreifen in den fraglichen Bereich entsandt wurden. Auf der Anfahrt erfuhren die eingesetzten Beamten, dass der Mann eine Waffe durchgeladen habe, sie in ein dort geparktes Fahrzeug legte, dann wegging und sich nun in einer Gaststätte in der Nähe aufhalte. Die Polizei umstellte das fragliche Gebäude mit insgesamt sechs Streifenwagenbesatzungen und nahm den Mann dort fest, was er sich widerstandslos gefallen ließ.

Bei der anschließenden Personalienüberprüfung stellte die Polizei fest, dass es sich um einen 58-​jährigen Mann aus dem Gmünder Raum handelt, der sich aktuell in psychiatrischer Behandlung befindet. Er wurde anschließend einer stationären psychiatrischen Behandlung zugeführt. In seinem Pkw wurden drei Spielzeugwaffen gefunden, wie sie für die Benutzung durch Kinder frei erhältlich sind. Betonen möchte die Polizei, dass die Anrufer, die ihre Beobachtung schnell und inhaltlich nachvollziehbar der Polizei gemeldet haben, alles richtig gemacht haben.

Veröffentlicht von Rems-Zeitung, Redaktion.
Lesedauer: 51 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2017/8/17/spielzeugwaffe-erfordert-polizei-einsatz/