Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Ostalb | Freitag, 18. August 2017

Schon ein Jahr nach der Fertigstellung muss die Hauptstraße in Waldstetten saniert werden

Galerie (1 Bild)
 

Foto: gn

Zu einem Anliegergespräch hatte die Gemeinde Waldstetten alle Anwohner der Hauptstraße und die Anlieger der Nebenstraßen am Donnerstag in den Großen Sitzungssaal ins Rathaus geladen.

Hintergrund war die mangelhafte Ausführung der Bauarbeiten und die fehlerhafte Überwachung durch das Ingenieurbüro. Aufgrund der Mängel an den insgesamt 80 Schächten und Straßeneinläufen, die vom Bauhofleiter Michael Calvin festgestellt und vom Sachverständigen aus Nürnberg bestätigt wurden, ist es erforderlich, die Fahrbahn der Hauptstraße stellenweise abzufräsen und unter teilweiser Vollsperrung eine neue Decke aufzubringen.Wer die Kosten dafür trägt und wann die Bauarbeiten terminiert sind, erfahren Leserinnen und Leser der Rems-​Zeitung in der Ausgabe vom 18. August.

QR-Code
remszeitung.de/2017/8/18/schon-ein-jahr-nach-der-fertigstellung-muss-die-hauptstrasse-in-waldstetten-saniert-werden/