Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Sport | Montag, 21. August 2017

Sommermärchen für Laura Waldenmaier

Galerie (1 Bild)
 

Foto: pr

Die talentierten deutschen U-​17-​Handballjuniorinnen siegen nach einer dramatischen Aufholjagd im Europameisterschaftsfinale in der Slowakei gegen Norwegen mit 23:18.

Die aus Bargau stammende Torhüterin Laura Waldenmaier kam ab der neunten Minute zum Einsatz. Mit ihren Super-​Paraden brachte sie die deutsche Mannschaft wieder ins Spiel zurück. In einer kampfbetonten Partie trennte man sich zur Pause mit einem 9:12-Rückstand. Eine herausragende Abwehrleistung führte dann dazu, dass den Norwegerinnen in der zweiten Halbzeit nur fünf Tore gelangen. Im Angriff erzielte die deutsche Mannschaft einen Treffer nach dem anderen zum verdienten Endstand von 23:18. Um 18.53 Uhr am Sonntagabend war der Traum in Erfüllung gegangen: Freudentränen kullerten über die Wangen, Jubelschreie ertönten, Freudentänze auf dem Feld, ein riesiges Feierknäuel auf dem Boden: Mit einer unglaublichen zweiten Halbzeit haben sich die deutschen Mädels EM-​Gold gesichert.
Mehr in der RZ am 22. August.

QR-Code
remszeitung.de/2017/8/21/sommermaerchen-fuer-laura-waldenmaier/