Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Schwäbisch Gmünd | Dienstag, 22. August 2017

Happy End für zwei Entenküken

Galerie (3 Bilder)
 

Fotos: pr

Viel zu schwach, um zu überleben, waren die drei kleinen Entenküken, als sie Ende Juni von Mitarbeitern des Congress-​Centrum Stadtgarten in der Nähe der Tiefgarage gefunden wurden. Dass sich Angestellte des Rokokoschlösschens an Manuela Götz gewandt haben, hat zwei Küken das Leben gerettet. In ihrer privaten Wildtierauffangstation in Weiler hat Götz sie aufgepäppelt.

Eines der Küken war zu schwach und hat nicht überlebt; die zwei anderen leben – längst zu Enten herangewachsen – seit Samstag am Remsufer. Wie es dazu kam, dass die Küken bei Manuela Götz aufgepäppelt wurden, das steht am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

QR-Code
remszeitung.de/2017/8/22/happy-end-fuer-zwei-entenkueken/