Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Schwäbisch Gmünd | Mittwoch, 23. August 2017

Bundestagswahl: Wie können Blinde abstimmen?

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Repro

Die Bundestagswahl rückt immer näher. Und damit auch der organisatorische Ablauf. Allerdings sind noch nicht alle offenen Fragen geklärt. Zwischen Behörden und Verbänden herrscht Uneinigkeit, in welcher Form den Blinden geholfen werden soll, an der Wahl teilzunehmen.

Von der Bundestagswahl soll niemand ausgeschlossen werden, sofern eine Wahlberechtigung vorhanden ist. Natürlich gilt das auch für Blinde und stark Sehbehinderte. Und da die Anonymität der Stimmzettel eines der Grundprinzipien der Wahl ist, müssen für sie die entsprechenden Voraussetzungen geschaffen werden. Das Zauberwort heißt Stimmzettelschablone. Speziell für den Bedarf angefertigte Vorlagen aus dicker Pappe enthalten den kompletten Text der Stimmzettel in Blindenschrift. Nur die die Felder zum Ankreuzen für Erst– und Zweitstimme bleiben frei. Dadurch kann die Schablone einfach aufgelegt werden und der Stimmzettel, auf diese Weise in Blindenschrift „übersetzt“, ausgefüllt werden. Eine sinnvolle Methode. Aber woher bekommt man diese Schablone?

Mehr darüber in der Rems-​Zeitung am Donnerstag, 24. August.



QR-Code
remszeitung.de/2017/8/23/bundestagswahl-wie-koennen-blinde-abstimmen/