Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Ostalb | Freitag, 25. August 2017

Wie lange Arbeitnehmer krank sind und wer dafür bezahlt

Galerie (1 Bild)
 

Foto: gbr

Es lässt sich nicht vermeiden. Eine Krankheit erwischt früher oder später jeden einmal. Über die Hälfte der Gmünder Angestellten musste in diesem Jahr schon mindestens eine Krankmeldung einreichen. Dann ist Arbeitspause angesagt.

Natürlich verursacht jede Krankheit, jede arbeitsunfähige Person Kosten, die irgendwie gedeckt werden müssen.
Es handelt sich hier um „eine extrem hohe soziale Absicherung, die von den Betrieben erwirtschaftet werden muss und oft als selbstverständlich angesehen wird“, so Jörn P. Makko, Geschäftsführer der Südwestmetall-​Bezirksgruppe Ostalb. Bei Arbeitsunfähigkeitsfällen mit einer Ausfalldauer von unter sechs Wochen ist nämlich der arbeitgebende Betrieb, nicht die Krankenkasse zuständig. Wie oft die Arbeitnehmer auf der Ostalb krank sind und wie lange sie in den Firmen fehlen, erfahren Leserinnen und Leser der Rems-​Zeitung in der Ausgabe vom 26. August!

QR-Code
remszeitung.de/2017/8/25/wie-lange-arbeitnehmer-krank-sind-und-wer-dafuer-bezahlt/