Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Schwäbisch Gmünd | Mittwoch, 30. August 2017

Bühnenbildner-​Preis für Uta Gruber-​Ballehr

Galerie (2 Bilder)
 

Fotos: Monika Rittershaus

Die aus Gmünd stammenden Uta Gruber-​Ballehr ist Bühnenbildnerin. Sie hat jetzt beim nur alle vier Jahre stattfindenden Festival World Stage Design in Taiwan den ersten Preis erhalten.

Sie erhielt 2013 den Auftrag der Komischen Oper Berlin zur Ausstattung von „Cosi fan tutte“. Da die „Oscars der Bühnenbildner“ nur alle vier Jahre vergeben werden, fiel ihr Entwurf in den aktuellen Bewertungszeitraum. Erstmals ging in Taipeh dabei der erste Platz nach Deutschland.
Uta Gruber-​Ballehr überzeugte dabei mit ihrem Konzept, den Schauplatz von Mozarts Oper in eine große zeitgenössische Restauratorenwerkstatt zu versetzen. Mehr darüber in der RZ vom 31. August.

QR-Code
remszeitung.de/2017/8/30/buehnenbildner-preis-fuer-uta-gruber-ballehr/